ÜBERSICHT Spiele Januar/Februar 2022

Datum             Uhrzeit      Wo          Mannschaft                            Spiel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

16.01.2022    15.00    Bösperde       Senioren   DJK SG Bösperde – SG Holzen/Eisborn 1

30.01.2022    15.00    Höingen          Senioren   Höinger SV – SG Holzen/Eisborn 1

06.02.2022    15.00    Bruchhausen Senioren   TuS Bruchhausen – SG Holzen/Eisborn 1

13.02.2022    11.00    Arnsberg         B-Jugend  JSG Arnsberg 09/GW – SG Beck/Holz/Eisb.

                       13.00    Holzen              Senioren  SG Holzen/Eisborn 3 – SG Müsch./Herdr. 2

                       15.00    Holzen              Senioren  SG Holzen/Eisborn 1 – SG Müsch./Herdr. 1

20.02.2022    10.00   Niedereimer   B-Jugend   JSG Bruchh/Ndeimer -  SG Beck/Holz/Eisb.



 

bei der SG Holzen/Eisborn im Sauerland.

Wir haben unsere Internetseite überarbeitet und wollen Euch, liebe Fußballfreunde, ab sofort alles rund um unsere Spielgemeinschaft präsentieren.

Unsere Seniorenteams kämpfen in den heimischen Kreisligen um Punkte und Erfolge. Unsere Jugendmannschaften sind bei toller Unterstützung mit Herzblut dabei. Ihr wollt auch im Verein Fußball spielen? Schaut einfach währen der Trainingszeiten am Sportplatz vorbei und macht Euch ein Bild vom Vereinsleben.

Wir freuen uns über jede Unterstützung und jeden neuen Mitspieler.

 

 

Aktuelles Startseite

17.01.22 Aus der Westfälischen Rundschau

A-Kreisligist SG Holzen/Eisborn hat mit der Verpflichtung von Timo Jürgens (TuS Voßwinkel ) für Aufsehen gesorgt. Der Spielführer des Bezirksligisten kommt im Sommer. Zu sofort verpflichtete die SG zudem zwei weitere Neue: Von den SF Oesbern wechselt Nico Levermann zur SG. Ausgebildet wurde er in der Jugend des BSV Menden . Auch Mario Westhoff wird nach einer beruflichen Auszeit wieder dem Kader der Spielgemeinschaft angehören.

16.01.22 Wochenbericht

16.01.2022  Freundschaftsspiel DJK SG Bösperde – SG Holzen/Eisborn 1  2:1  (0:1)

Im ersten Spiel des neuen Jahres trat die SG zu einem Freundschaftsspiel in Bösperde an. Aufgrund Corona und Verletzungsfolgen aus der Hinrunde konnte die SG auf mehrere wichtige Spieler nicht zurückgreifen. Der Gegner aus Bösperde war am Anfang tonangebend und ließ Ball und Gegner laufen, ohne sich Chancen heraus zu spielen. Die SG wartete auf Konter. Diese Taktik ging schon in der 14 Minute auf, und Max Tillmann machte das zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:0. Danach trat die SG dominanter auf, kontrollierte das Spiel, und ließ gute Chancen zu einer höheren Führung liegen. So ging es mit 1:0 n die Halbzeitpause. Diese wurde genutzt um zahlreich zu wechseln. Zu Beginn der 2ten Halbzeit standen 9 Spieler die jünger als 21 Jahre alt waren auf dem Platz. Dadurch wurde natürlich der Spielfluss unterbrochen, und Bösperde kontrollierte das Spiel. Aber mit Kampf und eine auf Konter ausgelegte Taktik versuchten Sie den Sieg festzumachen. Leider wurden die zum Teil sehr guten Chancen in der 2ten Halbzeit alle vergeben. In der Schlussphase kippte das Spiel noch zu Gunsten des Gegners.

2 Standardsituationen führten zu Gegentoren und letztlich zur Niederlage. Man kann der jungen Mannschaft keinen Vorwurf machen, aber die Routine des Gegners gab schließlich den Ausschlag. Trotzdem macht der Auftritt der jungen Rasselbande Hoffnung auf eine gute Zukunft der SG.

Aufstellung: Tillmann, Jonathan, Hömberg, C., Schulte, Moritz, Japes, B., Erlmann, F., Merten, M., Rüth, F., Reinehr, Nils, Tillmann, Max, Schlinkmann, Thorben, Schulte, Leo,

Eingewechselt: Müller, Moritz, Reinehr, Jonathan, Mönnighoff, A., Levermann, N., Schulte, Johannes, Ebel, L.,

Tore: Tillmann, Max

04.01.22 SG Holzen/Eisborn stellt neuen Trainer und den ersten Neuzugang für die Saison


Von Links: Georg Schulte (1ter Vorsitzender SuS Eisborn), Mario Westhoff, Sriram Sivaraj, Timo Jürgens, Matthias Schulte (Vorsitzender Fußball SV Holzen)
Bei der SG Holzen/Eisborn sind die ersten Entscheidungen für die Saison 2022/2023 getroffen worden. Als Trainer für die kommende Saison konnte Sriram Sivaraj der von allen Sivi gerufen wird, gewonnen werden. Aktuell ist er Trainer beim A-Kreisligisten
SuS Scheidungen in der Kreisliga Soest. Der B-Lizenz Inhaber trainierte vor seiner Zeit in Scheidungen 5 Jahre den TuS Niederense.
Es war schnell klar nach dem Gespräch mit Sivi, das wir Ihn gerne als Trainer für die neue Saison haben wollten. Er hat uns mit seiner Art und seiner Kompetenz überzeugt. Umso mehr freut es uns nun, das wir seine Zusage bekommen haben, obwohl auch andere Vereine an Ihm interessiert waren so Willi Hoppe vom SG Vorstand.
2 Neuzugänge zur Winterpause für die SG Holzen/Eisborn
Die SG Holzen/Eisborn begrüßt zur Rückrunde 2 neue Spieler. Von den
SF Oesbern kommt Nico Levermann zur SG. Ausgebildet wurde er in der Jugend des BSV Menden. Auch Mario Westhoff wird nach seiner beruflichen Auszeit wieder dem SG Kader angehören. Beide Spieler sollen dazu beitragen, das sich die spielerische Qualität erhöht, und das verletzungsbedingte Ausfälle wie in der Hinrunde kompensiert werden können, so die sportliche Leitung der SG.

 

Über diesen Coup freut sich die SG Holzen/Eisborn ganz besonders: Nach 6 Jahren beim Bezirksligisten TuS Voßwinkel schließt sich Timo Jürgens zur Saison 2022/2023 der
SG Holzen/Eisborn an, und kehrt damit zu seinem Heimatverein zurück. In Timo Jürgens sehen wir einen wichtigen Baustein für den Verein und die Mannschaft, der er mit seiner Routine und Erfahrung sicherlich helfen wird, so die sportliche Leitung.

Ich möchte mich für die tollen Jahre beim TuS Voßwinkel bedanken, mit dem ich die A-Liga Meisterschaft gewonnen, und den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft habe, und wünsche dem Verein alles gute für die Zukunft. Ein toller Abschluss meiner Zeit hier wäre, wenn wir den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffen würden. Gleichzeitig freue ich mich aber auch schon auf die neue Herausforderung in der kommende Saison bei der SG. Der Kader ist ein spannender Mix aus erfahrenen und vielen jungen Spielern, die eine tolle Entwicklung genommen haben in dieser Saison, und die für die sportlich Zukunft hoffen lassen so Timo Jürgens.

Nach Trainerbeben: Dieser Trainer übernimmt SG Holzen/Eisborn

ARNSBERG/MENDEN. Nach den „Trinkervorwürfen“, die im Rücktritt von Coach Christian Rausch mündeten, hat Fußball-A-Kreisligist SG Holzen/Eisborn einen neuen Coach.
Ich will mich selbst herausfordern, neue Mannschaften, Spieler und Sportplätze kennenlernen.“ Sriram Sivaraj gerät beinahe ins Schwärmen, wenn er erklärt, wieso er im Sommer neuer Trainer des Fußball-A-Kreisligisten SG Holzen/Eisborn wird.Sriram "Sivi" Sivaraj wird im Sommer neuer Trainer der SG Holzen/Eisborn.

Der 35-Jährige, der bereits seit zehn Jahren als Spielertrainer aktiv ist und in dieser Zeit unter anderem beim TuS Bremen und TuS Niederense aktiv war, ist im Kreis Soest beheimatet. Dort arbeitet er seit Jahren für den SuS Scheidingen, der als Tabellendrittletzter der Kreisliga A Soest um den Klassenverbleib kämpft. In diesem Sommer geht Sriram Sivaraj, der stets „Sivi“ gerufen wird, nun das Abenteuer Fußball-Kreisliga A Arnsberg an.


A-Liga in Arnsberg: Eine unbekannte Liga, die Lust weckt
„Die Liga sagt mir noch nicht ganz so viel, weckt bei mir aber eine große Vorfreude. Das Gesamtpaket bei der SG Holzen/Eisborn passt sehr gut: Beide Vereine sind super aufgestellt, die Gespräche waren sehr gut und die Sportanlagen sind einfach überragend – da habe ich mir schon einen Überblick verschafft“, erzählt Sivaraj verzückt.
Wie berichtet, hatte es in den vergangenen Wochen einigen Tumult im Lager der SG Holzen/Eisborn gegeben. Auslöser war der Rücktritt des bisherigen Trainers Christian Rausch, den dieser auch mit der aus seiner Sicht mangelhaften Einstellung einiger Spieler begründet hatte.
„Es sind immer Spieler dabei, die eigentlich noch nicht spielen dürften, weil ihnen die Folgen des Samstags noch anzumerken sind“, sagte der Ex-Coach nach dem mageren 2:2-Remis Ende November gegen Kellerkind 2 Korriku Sundern. Rausch trat kurz danach zurück, Fabian Rüth und Klaus-Martin Jürgens übernahmen als Interims-Trainer-Duo die SG bis zum Ende der laufenden Spielzeit.
Was der Coach zu den Vorwürfen sagt
Die Vorwürfe, dass einige Spieler des Teams zu feierwütig seien, hat auch der neue Coach Sriram Sivaraj vernommen und mit den Verantwortlichen besprochen. „Man muss da als Trainer Fingerspitzengefühl beweisen. Das Ganze hier ist ein Hobby, das Feiern darf aber nicht Überhand gewinnen. Alle müssen wissen, dass der Fußball ein Mannschaftssport ist“, sagt er.
Mit seinem neuen Team will Sivaraj ab Sommer auf einen einstelligen Tabellenplatz klettern, „und wir wollen uns spielerisch klar weiterentwickeln“. Ob er selbst auch auf dem Platz aktiv wird, „werden wir dann sehen“, so der „Sechser“.
Bericht Westfälische Rundschau vom 04.01.2022

Darum verlässt Kapitän „Pudding“ Jürgens den TuS Voßwinkel

ARNSBERG-VOSSWINKEL Der TuS Voßwinkel wird wahrscheinlich aus der Fußball-Bezirksliga 4 absteigen. Klar ist jetzt bereits, dass der Kapitän von Bord geht.Fußball-Bezirksligist TuS Voßwinkel steigt am Ende dieser Saison wahrscheinlich aus der „Bundesliga des Sauerlandes“ in die Kreisliga A Arnsberg ab – und verliert mit Sicherheit im Sommer seinen langjährigen Kapitän. Timo „Pudding“ Jürgens wird sich A-Kreisligist SG Holzen/Eisborn anschließen.Nachdem nun klar ist, dass Sriram Sivaraj (35) im Sommer neuer Trainer der Spielgemeinschaft, die aktuell Tabellenzehnter der Kreisliga A Arnsberg ist, wird, steht mit Timo Jürgens auch ein prominenter Name als Zugang fest. Der Mittelfeldmotor kommt aus Voßwinkel – und kehrt zurück zu seinem Heimatverein. Sechs Jahre lang spielte „Pudding“ Jürgens für den TuS Voßwinkel und stieg mit dem Klub aus dem „Dorf der schlauen Füchse“ im Sommer 2019 in die Bezirksliga 4 auf. Nun erfolgt im Sommer die Rückkehr zur SG Holzen/Eisborn, die dann wohl Ligakontrahent der Voßwinkeler, die stark abstiegsgefährdet sind, sein wird. „Dass Timo nach dann sechs Jahren zurück zu seinem Heimatverein geht, ist absolut nachvollziehbar. Das trifft uns nicht überraschend, weil wir ständig in einem engen Austausch waren und sind und über diesen Wunsch informiert waren. Trotzdem: Sportlich und vor allem menschlich wird sein Abgang ein großer Verlust“, sagte Marco Grebe, Trainer des TuS Voßwinkel.

So erklärt Timo Jürgens seinen Wechsel
Auch Timo Jürgens sieht den feststehenden Wechsel zurück zur Spielgemeinschaft, die sich aus den Vereinen SV Holzen und SuS Eisborn zusammensetzt, durchaus mit gemischten Gefühlen. „Die Entscheidung, Voßwinkel im Sommer nach dann sechs tollen Jahren zu verlassen, ist mir schwer gefallen. Der Verein ist mir über die Jahre sehr ans Herz gewachsen. Ich nehme sehr viel Positives aus dieser Zeit mit“, erklärte Jürgens.
Gleichwohl sei letztlich entscheidend für ihn gewesen, dass der SV Holzen sein Heimatverein ist, „bei dem alles angefangen hat. Ich bin dem Verein auch während meiner Zeit in Voßwinkel immer verbunden geblieben und freue mich total darauf, wieder mit den Leuten zu spielen, mit denen alles angefangen hat“. Die Mannschaft der SG stelle einen „interessanten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern“ dar. Mit einem großen Teil des Teams sei er zudem „eng befreundet“, erklärte „Pudding“ Jürgens. „Deswegen weiß ich auch um das Potenzial.“
aus Westfälische Rundschau vom 05.01.2022

Trainerkarussell kommt in Bewegung: A-Liga-Trainer verlässt überraschend den Kreis Soest

Die Vorbereitung auf die Rückrunde steht gerade erst an, da fallen schon die Entscheidungen für die kommende Spielzeit. Gerade in der A-Liga stehen viele Trainerwechsel an. Ein Erfolgstrainer entschied sich nun, den Kreis Soest nach vielen Jahren in Richtung Arnsberg zu verlassen.
Scheidingen – Die A-Kreisligisten erwachen aus dem Winterschlaf. Auch beim SuS Scheidingen wird ab dem kommenden Dienstag, 11. Januar, der Weihnachtsspeck abtrainiert und der Fokus auf die Rückrunde gelegt. Das wird bekanntlich der letzte Trainingsauftakt beim SuS unter der Regie von Sriram Sivaraj sein – er hatte schon vor Weihnachten seinen Abschied vom Bispingwald bekannt gegeben.
Die Trennung im Sommer erfolgt „komplett im Guten“, wie der 35-jährige B-Lizenzler und Lennart Wilms, der Sportliche Leiter, da schon betonten. Mittlerweile ist auch bekannt, wohin es den Bremer verschlägt. Ab Juli übernimmt Sivaraj A-Kreisligisten SG Holzen/Eisborn, aktuell Zehnter der A-Kreisliga Arnsberg.
Neben Sivaraj werden einige andere Trainerstühle neu besetzt: Alex Ninkovic kündigte ebenfalls seinen Abschied vom SC Lippetal für den Sommer an. Der TuS Schwefe trennte sich kurz vor Weihnachten von Patric Bals, sein Nachfolger soll in diesen Tagen präsentiert werden. Auch bei anderen Vereinen stehen die Zeichen auf Trennung oder Wechsel.
Sivaraj berichtet: Es habe einige Anfragen gegeben, auch aus dem Soester Raum. Auch der SuS hätte gerne mit ihm weitergemacht, wie Wilms betont. Doch Sivaraj „wollte mal raus aus dem Soester Raum. Ich will mal was anderes erleben, eine neue Liga, mal eine schöne Abwechslung erleben.“ Das Projekt dort habe ihm zugesagt: „Es ist dort ähnlich wie in Niederense oder Scheidingen, eine Mannschaft, die eine Einheit ist.“ Dazu kommt noch eine Top-Sportanlage mit erstklassigem Rasen- und Kunstrasenplatz.
Bislang kennt Sivaraj hauptsächlich den Kreis Soest – von zwei Bezirksliga-Jahren mit seinem Stammverein TuS Bremen einmal abgesehen. Nach fünf Jahren als Spielertrainer in Niederense wechselte er vor drei Jahren nach Scheidingen.
Nach dem Aufstieg vor zwei Jahren liegt der SuS aktuell mit 13 Punkten auf dem drittletzten Platz der A-Kreisliga, wurde in der Hinrunde aber häufig unter Wert geschlagen und für seine mutigen Auftritte nicht belohnt.
In die Rückrunde will Sivaraj mit viel Schwung gehen. Er hofft, dass sein Team in der Rückserie das Glück hat, das ihm im ersten Halbjahr der Saison noch fehlte.
Mithelfen sollen dabei auch die drei Winter-Verstärkungen. Erik Stephan (TuS Schwefe) soll den SuS auf der Torwart-Position verstärken, hinterließ bereits einen guten Eindruck. Emre Ibisi, der vor einer Pause zuletzt bei Preußen Werl kickte, ist für die Außenbahnen vorgesehen. Dennis Winkler kennt sich ohnehin gut aus in Scheidingen, kehrt von Germania Hovestadt zurück und soll helfen, die Chancen-Misere zu beheben. „Dennis kennt bei uns das Umfeld, er wird nicht lange brauchen. Wir setzen auf ihn als klassischen Stürmer, der auch mal die einfachen Chancen nutzt.“

Bericht Soester Anzeiger vom 03.01.2022

 

Neues Trainerduo Jürgens/Rüth

Jürgens/Rüth werden die Senioren in der Rückrunde trainieren

Klaus-Martin Jürgens und Fabian Rüth werden die SG gleichberechtigt in der Rückrunde trainieren und auf die Rückrunde vorbereiten. Dies hat der SG Vorstand nach Gesprächen mit Jürgens/Rüth vereinbart. Die Zusammenarbeit ist auf die Rückrunde begrenzt. Damit hat die SG jetzt genug Zeit, sich um einen neuen Trainer zu bemühen. Der Dank geht an die beiden, das Sie sich zur Verfügung gestellt haben. Klaus-Martin Jürgens war schon Trainer des SV Holzen sowie auch Trainer der SG. Er kennt die Mannschaft, und verfügt über viel Erfahrung. Zusammen mit Fabian Rüth soll er die Mannschaft in eine gute und erfolgreiche Rückrunde führen

 

12.12.2021 Senioren Kreisliga A

SG Holzen/Eisborn 1 – SG Grevenstein/Hellefeld  1:3  (0:0)

Auch die 1te Mannschaft musste in Ihrem letzten Heimspiel vor der Winterpause gegen Grevenstein antreten. Dieses Spiel stand unter keinem guten Stern, da 7 Stammspieler ausfielen. Dieses musste die SG mit A-Jugendspielern  ausgleichen, so dass insgesamt 7 Spieler zwischen 18 und 21 Jahren im Aufgebot standen. Die ersten Minuten waren dann naturgemäß etwas zäh, aber die Mannschaft kämpfte und biss sich in das Spiel. Nach ca. 20 Minuten war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften neutralisierten sich, so das es an Torchancen mangelte. Aber in 32 Minute ging die SG etwas überraschend in Führung, als Henning Schulte-Bauerdick einen Abpraller zum 1:0 im Tor unterbrachte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Die SG ging mit der Vorgabe in die 2te Halbzeit, clever zu verteidigen, und über Konter das 2:0 zu erzielen. Fast wäre dieses auchgefallen, als der TW einen Ball durch die Hände glitt, aber knapp am Tor vorbei rollte. Aber jetzt machte der Gast mehr Druck, und setzte die SG ziemlich unter Druck. In der 70  Minute war es dann soweit. Ein Freistoß segelte in den Strafraum, und wurde per Kopf ins Tor verlängert. Der nächste Nackenschlag wurde der SG schon 5 Minuten verpasst, indem der Gast das 1:2 machte. Jetzt versuchte die SG die Niederlage noch abzuwenden, und hatte auch noch 2 hochkarätige Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Mit einem Konter in der 90 Minute machte der Gast dann alles klar. Der Gast schoss insgesamt 3mal auf das Tor, und machte daraus 3 Tore. Das Manko ist aktuell einfach die Chancenauswertung, und die vielen Verletzten. Die Jugendlichen haben ein mehr als ordentliches Spiel gemacht, aber es fehlt einfach die Erfahrung, die Sie aber auch nicht haben können. Aber es ist ein Versprechen für die Zukunft.

Aufstellung: Wegener, K., Hömberg, C., Schulte, Moritz, Japes, B., Erlmann, F., Schulte-Bauerdick, H., Ebel, L., Rüth, F., Nölke, J., Reinehr, Nils, Schlinkmann, Thorben, 

Eingewechelt: Reinehr, Jonathan, Schulte, Johannes 

Tore: Schulte-Bauerdick 

Platz 10  14 Spiele  3 6 5  22:34 Tore  15 Punkte

 

 

Senioren Kreisliga C

SG Holzen/Eisborn 2 – SG Grevenstein/Hellefeld  6:1 (1:0)

Im letzten Spiel vor der Winterpause zeigte die 2te was in Ihr steckt, wenn Sie fokussiert spielen und Ihre Chancen wie in diesem Spiel nutzt. In keiner Phase des Spiels hatte die SG das Spiel nicht im Griff. Unterm Strich ein wirklich verdienter Sieg.

Aufstellung: Schlinkmann, Heiko, Bauerdick, S., Müthing, B., Ludwig, Finn, Schulte, Johannes, Mönnighoff, A., Hömberg, Stefan, Rüth, Patrick, Köster, Y., Börjes, T., Krämer, Felix

Eingewechselt: Reinehr, Nils, Reinehr, Jonathan, Rüth, Fabian, Schulte, Moritz 

Tore: Bauerdick, S., Rüth, Patrick 3x, Müthing, B., Schulte, Johannes

 Platz 9  11 Spiele  3 2 6  18:20 Tore  11 Punkte

 

09.12.2021 D-Junioren Kreisliga B 

SG Eisborn/Beckum/Holzen – JSG Gierskämpen/GW Abg./Abg. 09/Rumbeck 3  0:0

14.12.21 Wochenbericht

 

12.12.2021 Senioren Kreisliga A

SG Holzen/Eisborn 1 – SG Grevenstein/Hellefeld  1:3  (0:0)

Auch die 1te Mannschaft musste in Ihrem letzten Heimspiel vor der Winterpause gegen Grevenstein antreten. Dieses Spiel stand unter keinem guten Stern, da 7 Stammspieler ausfielen. Dieses musste die SG mit A-Jugendspielern  ausgleichen, so dass insgesamt 7 Spieler zwischen 18 und 21 Jahren im Aufgebot standen. Die ersten Minuten waren dann naturgemäß etwas zäh, aber die Mannschaft kämpfte und biss sich in das Spiel. Nach ca. 20 Minuten war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften neutralisierten sich, so das es an Torchancen mangelte. Aber in 32 Minute ging die SG etwas überraschend in Führung, als Henning Schulte-Bauerdick einen Abpraller zum 1:0 im Tor unterbrachte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Die SG ging mit der Vorgabe in die 2te Halbzeit, clever zu verteidigen, und über Konter das 2:0 zu erzielen. Fast wäre dieses auchgefallen, als der TW einen Ball durch die Hände glitt, aber knapp am Tor vorbei rollte. Aber jetzt machte der Gast mehr Druck, und setzte die SG ziemlich unter Druck. In der 70  Minute war es dann soweit. Ein Freistoß segelte in den Strafraum, und wurde per Kopf ins Tor verlängert. Der nächste Nackenschlag wurde der SG schon 5 Minuten verpasst, indem der Gast das 1:2 machte. Jetzt versuchte die SG die Niederlage noch abzuwenden, und hatte auch noch 2 hochkarätige Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Mit einem Konter in der 90 Minute machte der Gast dann alles klar. Der Gast schoss insgesamt 3mal auf das Tor, und machte daraus 3 Tore. Das Manko ist aktuell einfach die Chancenauswertung, und die vielen Verletzten. Die Jugendlichen haben ein mehr als ordentliches Spiel gemacht, aber es fehlt einfach die Erfahrung, die Sie aber auch nicht haben können. Aber es ist ein Versprechen für die Zukunft.

Aufstellung: Wegener, K., Hömberg, C., Schulte, Moritz, Japes, B., Erlmann, F., Schulte-Bauerdick, H., Ebel, L., Rüth, F., Nölke, J., Reinehr, Nils, Schlinkmann, Thorben, 

Eingewechelt: Reinehr, Jonathan, Schulte, Johannes 

Tore: Schulte-Bauerdick 

Platz 10  14 Spiele  3 6 5  22:34 Tore  15 Punkte

 

 

Senioren Kreisliga C

SG Holzen/Eisborn 2 – SG Grevenstein/Hellefeld  6:1 (1:0)

Im letzten Spiel vor der Winterpause zeigte die 2te was in Ihr steckt, wenn Sie fokussiert spielen und Ihre Chancen wie in diesem Spiel nutzt. In keiner Phase des Spiels hatte die SG das Spiel nicht im Griff. Unterm Strich ein wirklich verdienter Sieg.

Aufstellung: Schlinkmann, Heiko, Bauerdick, S., Müthing, B., Ludwig, Finn, Schulte, Johannes, Mönnighoff, A., Hömberg, Stefan, Rüth, Patrick, Köster, Y., Börjes, T., Krämer, Felix

Eingewechselt: Reinehr, Nils, Reinehr, Jonathan, Rüth, Fabian, Schulte, Moritz 

Tore: Bauerdick, S., Rüth, Patrick 3x, Müthing, B., Schulte, Johannes

 Platz 9  11 Spiele  3 2 6  18:20 Tore  11 Punkte

 

09.12.2021 D-Junioren Kreisliga B 

SG Eisborn/Beckum/Holzen – JSG Gierskämpen/GW Abg./Abg. 09/Rumbeck 3  0:0

09.12.2021 Mannschaft und Vorstand zum Trainer Rücktritt

Um die Emotionalität nach dem Trainer-Rücktritt herauszunehmen, hat sich die SG Holzen/Eisborn bewusst dazu entschlossen, etwas Zeit vergehen zu lassen, um auf die Äußerungen des Ex-Trainers Christian Rausch in der Presse zu reagieren.

Wir als SG können diese Äußerungen nicht akzeptieren, das sie Mannschaft pauschal als „Feiertruppe“ dargestellt wird. Auf diese Art wird die Mannschaft in ein falsches Licht gerückt. Natürlich wünscht sich ein Trainer grundsätzlich jedes Wochenende eine vollständige Mannschaft, die ausgeruht und topfit auftritt, jedoch sieht die Realität im Amateurbereich in den Kreisligen oftmals nun einmal anders aus, da das Leben nicht ausschließlich aus Fußball besteht.

Wir sind stolz auf unsere junge Mannschaft, die mit Ihrer kämpferischen Spielweise in der A-Kreisliga ordentlich mithalten kann, und auch auf den ausgeprägten Zusammenhalt im Team.

Von der Art und Weise des Trainer-Rücktritts sind wir sehr enttäuscht. Auch vor dem Hintergrund, das sich der Trainer vor 3 Wochen nach eigener Aussage noch im „Schlaraffenland für Trainer“ bei der SG Holzen/Eisborn befand. Anstelle eines Gesprächs mit Vorstand und Mannschaft wurde zuerst die Presse informiert,und eine negative Wortwahl getroffen, die unseres Erachtens nicht passend war gegenüber der Mannschaft und der SG.

Da es zu keiner persönlichen Verabschiedung gekommen ist, wünschen wir Christian Rausch trotzdem auf diesem Wege alles Gute für die Zukunft.

09.12.2021

Mannschaft und Vorstand der SG Holzen/Eisborn

Weitere Pressereaktionen zum Rücktritt gibt es hier.

 

10.12.2021 Wochenbericht

Senioren Kreisliga A 

SV Hüsten 09 2 – SG Holzen/Eisborn 1  2:2 (1:2)

Im ersten Spiel nach dem Rücktritt des Ex-Trainers Chrsitian Rausch musste die SG bei dem Tabellennachbarn aus Hüsten antreten. Verletzungsbedingt bzw. gesperrt fehlten der SG 8 Stammspieler, so das auf die Jugend gesetzt wurden musste. Gecoacht wurde die Mannschaft durch unseren Spieler Pascal Nölke. Und diese Mannschaft zeigte eine Reaktion nach den Vorwürfen von Christian Rausch. Gegen die mit ehemaligen Landes- und Bezirksligaspielern angetretene Zweitvertretung machte die SG ein kämpferisch starkes Spiel. Am Anfang war die SG ein bisschen zu abwartend, und hatten auch wohl Respekt vor dem Gegner. Dies wurde in der 28 M. auch durch das  Führungstor bestraft, als der Ball im Strafraum nach einer Ecke nicht konsequent verteidigt wurde. Aber die Mannschaft ließ den Kopf nicht hängen, und legte den Respekt ab. Schon in der 38 M. wurde die SG belohnt durch den Ausgleichstreffer von Max Tillmann. Jetzt spielte die SG auf Augenhöhe mit, und zeigte Einsatz und Willen. Kurz vor der Pause bekam die SG einen Freistoß zugesprochen, den Fabian Rüth wunderschön im rechten Torwinkel versenkte. So führte die SG zur Pause ein bisschen glücklich aber auch verdient mit 2:1. Nach der Pause legte die SG noch einmal mehr Aggressivität und Mentalität in Ihr Spiel, um die Entscheidung zu erzwingen. Es wurden auch mehrere gute Chancen erspielt, aber der Ball wollte nicht in das Tor. Entweder vergab man gute Chancen, oder die Latte verhinderte das wohl entscheidende 3:1. Und in der 83 M. war es wieder ein Eckball, der nicht konsequent verteidigt wurde, und so Hüsten noch den Ausgleich ermöglichte. Ein nach Spielschluss gerechtes Ergebnis, mit dem beide Mannschaften leben können. Ein dickes Lob an die junge Mannschaft für diesen Teilerfolg.

Aufstellung: Wegener, K., Schulte, Moritz, Erlmann, F., Schulte-Bauerdick, H., Rüth, F., Nölke, J., Wiesenhöfer, Julius, Reinehr, Nils, Tillmann, M., Schlinkmann, Thorben, Schulte, Leo

Eingewechelt: Reinehr, Jonathan, Levermann, N., Ebel, L. 

Tore: Tillmann, M., , Rüth, F., 

Platz 10  13 Spiele  3 6 4  21:31 Tore  15 Punkte

 

Senioren Kreisliga C

SV RW Mellen – SG Holzen/Eisborn 2  2:4  (2:1)

Verdienter Sieg der SG in Mellen. Endlich konnte Sie Ihre Überlegenheit auch in Tore ummünzen.

Aufstellung: Spiekermann, H., Schulte, Lennard, Bauerdick, S., Müthing, B., Schulte, Linus, Brings, M., Krämer, Linus, Schulte, Johannes, Mönnighoff, A., Rüth, P., Krämer, Felix

Eingewechelt: Keklik, I., Schulte, Lennard, Köster, Yannik

Tore: Rüth, P. 2X, Schulte, Johannes, Krämer, Linus

Platz 11  10 Spiele  2  2  6  12:19 Tore  8 Punkte

 

Senioren Kreisliga D

TuS Rumbeck 2 – SG Holzen/Eisborn 3  4:1  (4:1)

Aufgrund der personellen Lage, mussten Alt Herrenspieler aushelfen. Daher ist die Niederlage keine Überraschung

Aufstellung: Danne, M., Krämer, J., Dobbelaere, C., Mönnighoff, A., Hömberg, S., Dobbelaere, J., Schulte, Kaspar, Westhoff, J., Samulewicz, J., Poloscheck, M., Kleinkes, Aaron

Eingewechselt: Wiesenhöfer, Thorsten, Peters, T.

Tore: Westhoff, J., 

Platz 8  3 Spiel  0 0 3  2:11 Tore  0 Punkte 

30.11.2021 Pressemeldung: Rausch Rücktritt als SG-Trainer

ARNSBERG.  Weil seine Spieler zu viel feiern vor den Spielen, trat Christian Rausch bei der SG Holzen/Eisborn zurück. Das sagt der Verein zu dem Rückzug.

Lesen Sie mehr dazu hier: Rausch-Rücktritt

 

03.12.2021 Wochenbericht

Senioren Kreisliga A - SG Holzen/Eisborn – 2. Korriku Sundern  2:2 (0:2)

Die SG trat gegen den Tabellenvorletzten mit dem Ziel an, 3 Punkte zu holen, und sich so im Mittelfeld festzusetzen und in die Winterpause ohne Sorgen zu gehen. Obwohl viele Spieler aktuell verletzt sind, sollte dieser Sieg eingefahren werden. Das Spiel fing auch sehr gut für die SG an. Bereits in der 7 Minute ging die SG nach einem schönen Solo und einem platzierten Schuss in die rechte Ecke mit 1:0 in Führung. Und kurz darauf gab es die Chance auf das 2:0 durch Max Tillmann, die der TW aber klasse klären konnte. Die SG hatte Spiel und Gegner im Griff, und es sah aus, als würde die SG ohne Probleme das Spiel gewinnen. Doch nach ca. 25 Minuten war ein Bruch im Spiel, den man sich nicht erklären konnte. Die SG war zu passiv, und machte nur noch das nötigste. Vielleicht hatte man im Kopf schon die 3 Punkte eingefahren. Doch das sollte sich rächen. Der Gegner wurde jetzt viel aktiver und aggressiver, und übernahm die Spielkontrolle. In der 38 Minute kam der Gegner zum verdienten Ausgleich. Man hatte die Quittung für das zu passive Spiel bekommen. Bis zur Pause konnte sich die SG nicht mehr aufraffen, und so ging es mit 1:1 in die Pause. Nach der Halbzeit kam die SG wieder aktiver auf das Spielfeld zurück, aber es fehlte an durchdachten Aktionen im Spiel, um das Tor des Gegners zu gefährden. Es gab 2 oder 3 gefährliche Aktionen die aber der gegnerische TW zunichte machte. In der 65 Minute wurde ein gegnerischer Spieler wegen Nachtretens vom Platz gestellt. Man hätte jetzt annehmen können, das die Mannschaft jetzt ihr spielerisches Potenzial abrufen würde, um das Spiel zugunsten der SG zu entscheiden,aber es wurde nur hektisch nach vorne gespielt. Dafür für bekam Sie in der 77 Minute die Quittung, denn der Gegner ging nach einem Konter in Führung. Anscheinend brauchte die Mannschaft diesen Weckruf, denn nun ging Sie aggressiver zu Werke und erspielte sich einige Chancen. Und in der 87 Minute wurde Sie für Ihren Aufwand belohnt. Mit einem feinen Schuss aus halblinker Position versenkte Fabian Rüth die Kugel in den Rechten Winkel. Leider hat es zum Sieg nicht mehr gereicht, und so musste man sich mt einem Unentschieden zufrieden geben. Man kann der Mannschaft nicht absprechen, das Sie nicht gekämpft haben in der 2ten Halbzeit, aber es gab zu wenig durchdachte Aktionen. Man merkte der Mannschaft Ihre Unerfahrenheit an, und das eben viele arrivierte Stammkräfte aktuell ausfallen. Daher kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn die Moral stimmte. Zum Gegner muss man sagen, das Sie es erfolgreich geschafft haben, durch Lamentieren, und durch versuchte Einflussnahme beim Schiedsrichter das Spiel zu zerstören. Dies gehört meiner Meinung nach nicht zu einem fairen Spiel. Ein Lob an den SR, der sich nicht hat beeinflussen lassen.

Aufstellung: Wegener, K., Hömberg, C., Japes, B., Reinehr, Jonathan, Erlmann, F., Schulte-Bauerdick, H., Rüth, F., Nölke, J., Reinehr, Nils, Tillmann, M., Schlinkmann, Thorben

Eingewechelt: Schulte, Leo, Licina, A., Mertens, M., Wiesehöfer, J.

Tore: Nölke, J., Rüth, F.,

Platz 10  12 Spiele  3 5 4  19:29 Tore  14 Punkte

 

 

Senioren Kreisliga D - SG Holzen/Eisborn 3  - Arnsberg 09 3 1:4 (0:3)

Aufstellung: Spiekermann, Schulte, Lennard, Bauerdick, S., Schulte, Linus, Krämer, Justin, Westhoff, J., Dobbelaere, C., Mönnighoff, A., Dobbelaere, J. Kletke, P., Poloscheck, M.

Eingewechselt: Kleinkes, Aaron, Eisenbarth, D. 

Tore: Schulte, Lennard 

Platz 8  2 Spiel  0 0 2  1:7 Tore  0 Punkte

 

 

25.11.2021 D-Junioren Kreisliga B

JSG FC Giersk./GW Arnsberg/Abg. 09/Rumbeck – SG Eisborn/Beckum/Holzen 14:0  (6:0)

 

22.11.2021 C-Junioren Kreisfreundschaftsspiel

JSG Balve-Garbeck,Affeln,L`holthausen,Küntrop 1 – SG Beckum/Eisborn/Holzen 5:1  (1:1)

 

18.11.2021 B-Junioren Kreisfreundschaftsspiel 

SG Beckum/Eisborn/Holzen – TuS Sundern 2  0:5  (0:3)

 

17.11.2021 C-Junioren Kreisfreundschaftsspiel 

SG Allendorf/Amecke – SG Beckum/Eisborn/Holzen  3:4  (2:1)

 

16.11.2021 C-Junioren Kreisfreundschaftsspiel 

JSG Balve-Garbeck/Affeln/L'holthausen/Küntrop - SG Beckum/Eisborn/Holzen 0:8 (0:3)

15.11.2021 Wochenbericht

14.11.21 Senioren Kreisliga A

Arnsberg 09 – SG Holzen/Eisborn  3:3  (0:2)

Die SG gab in der letzten Minuten einen sicher geglaubten Sieg aus den Händen. Im ganzen Spiel war die SG die tonangebende Mannschaft, und hätte die 3 Punkte mitnehmen müssen. Die SG führte auch verdient zur Halbzeit mit 2:0, durch Tore von Marian Mertens und Thorben Schlinkmann. Die Mannschaft spielte diszipliniert, und hielt den Gegner vom eigenen Tor entfernt. Schon zur Halbzeit hätte die SG viel höher führen müssen, aber die zahlreichen Torchancen wurden wieder einmal leichtfertig vergeben. In der 2ten Halbzeit investierten die Arnsberger mehr ins Spiel, aber ohne vor dem SG Tor gefährlich zu werden. In der 74 Minute erzielte Jonathan Reinehr das 3:0 und das Spiel schien entschieden zu sein. Aber in der 77 Minute kam Arnsberg zum Anschlusstreffer durch einen Befreiungsschlag, der zu aller Überraschung ins SG Tor einschlug. Nun wurde die SG hektisch und unkonzentriert, und verlor die Bälle zu schnell, so das keine Ruhe mehr ins Spiel kam. Trotzdem wurden in dieser Phase noch Chancen heraus gespielt, um das Spiel zu entscheiden, aber auch diese wurden wieder mehr als leichtfertig vergeben. In der letzten Minute schossen die Arnsberger aus Verzweiflung. aus über 20m aufs Tor, und auch dieser Ball schlug völlig überraschend zum 2:3 ein. Und wenn dann alles schiefläuft: Kurz nach Anstoß wird der Ball wieder verloren, die Arnsberger schlagen den Ball einfach nach vorne, und ein SGler köpft den Ball zur Ecke ins Aus. Die Ecke war die letzte Aktion im Spiel. Der Ball wurde in den 16er geschlagen, und dann aus kurzer Entfernung über die Linie gedrückt.

Was für ein bitteres Ende. Die Mannschaft muss sich jetzt straffen, und versuchen, ein Spiel 90 Minuten zu kontrollieren. So ein Spiel darf man Nie und Nimmer aus der Hand geben.

Aufstellung: Wegener, K., Schulte, Moritz, Japes, B., Reinehr, Jonathan, Bremkes, B., Mertens, M., Nölke, J., Reinehr, Nils, Tillmann, M., Schlinkmann, T., Schulte, Leo 

Eingewechelt: Rüth, F., Schulte, Johannes 

Tore: Mertens, M., Schlinkmann, T., Reinehr, J. 

Platz 10  11 Spiele  3 4 4  17:27 Tore  13 Punkte

 

Senioren Kreisliga C 

BW Gierskämpen – SG Holzen/Eisborn 2  3:0  (1:0) 

Aufstellung: Tillmann, J., Schulte, Lennard, Bauerdick, S., Müthing, B., Schulte, Linus, Brings, M., Keklik, I., Wiesenhöfer, J., Ludwig, L., Mönnighoff, A., Krämer, F. 

Eingewechselt: Börjes, T. 

Tore: -

Platz 11  9 Spiele  1 2 6  8:19 Tore  5 Punkte

 

Senioren Kreisliga D

TuS Hachen 2 – SG Holzen/Eisborn 3  3:0  (0:0) 

Aufstellung: Spiekermann, H., Brings, M., Krämer, Justin, Westhoff, J., Dobbelaere, C., Butterweck, T., Dobbelaere, J., Schulte, Kaspar, Poloschek, M. 

Eingewechselt: Kleinkes, Aaron, Börjs, T. 

Tore: -

Platz 7  1 Spiel  0 0 1  0:3 Tore  0 Punkte

 

13.11.2021 B-Junioren Freundschaftsspiel 

JSG Affeln/Balve-Garbeck/L'holthausen/Mellen – SG Beckum/Eisborn/Holzen  2:0  (1:0)

 

D-Junioren Kreisliga B

SG Eisborn/Beckum/Holzen – SG Allendorf/Amecke  3:2  (1:2)